Dienstag, 16. Mai 2017

Ich habs getan...

... und mir einen Plotter gekauft :-)

Da dachte ich doch immer, wenn ich eine Stickmaschine habe, brauche ich keinen Plotter. Aber ich muss schon sagen, man kann damit soviel machen, dass er doch eine Bereicherung ist.

Diesmal habe ich ganz untypisch erstmal gelesen, was man alles so machen kann. Dazu habe ich mir das Buch "Mein brother ScannCut Hobbyplotter" - Buch von Miriam Dornemann gekauft. Das Buch gefällt mir ziemlich gut, weil es ganz viele verschiedene Bereiche, die mit dem Plotter bearbeitet werden können abdeckt und auch Tipps zur Softwarenutzung, zu Messereinstellungen u.ä. gibt. Allerdings sind auch ein paar Fehler enthalten, die ich schon beim Lesen entdeckt habe, ohne jemals einen Plotter bedient zu haben... Aber trotzdem - es gefällt mir und ich schaue auch jetzt noch öfter hinein.

Gekauft habe ich dann den Brother CM900, weil ich unbedingt auch Stoffe schneiden möchte. Bestellt beim Nähpark kam er auch superschnell bei mir vor einigen Tagen an. Bis jetzt habe ich einiges ausprobiert und befinde mich gefühlt noch immer im Testmodus ;-)

Aus diesem Testmodus heraus möchte ich euch mal einen Teil der Werke zeigen.

Als erstes habe ich Papier geschnitten und mit den beigelegten Stiften gezeichnet. Die Vorlage dafür findet ihr in oben genannten Buch:
Darin habe ich dann die diesjährigen Kommuniongeschenke für die Nachbarskinder verpackt:
Das sind übrigends Kabelhalter, die ich mit meiner Stickmaschine gemacht habe. Sie tragen auch jeweils den Namen des Kindes. (das geht dann halt nicht mit dem Plotter, denn schön im Kreis nähen kann er nicht ;-))

Und dieser Storch kam mir auch gerade recht, um ihn auf ein Geburtsgeschenk zu Kleben:
Er ist auch aus dem Buch :-)
 Dann habe ich mal mit Flexfolien herum probiert. Meine Kleine war bei einer Reiterfreundin zum Geburtstag eingeladen. Ich habe hier den tollen Pferdekopf als Freebie gefunden und das Reitbeteiligungspferd heißt... Nemo :-)



Dann habe ich mir einen Schriftzug selbst erstellt und die Datei bearbeitet und so. Muss schon sagen, das Umdenken - ich brauche die Konturen - fällt mir manchmal noch schwer ;-) Aber es hat dann doch geklappt und ich habe eine Beuteltasche damit beschriftet:



Und weil mein Mann am letzten Wochenende seinen Bootsführersschein gemacht hat, musste ich das freebie von hier direkt nutzen und mal ein T-Shirt für einen "Großen" verschönern:
Und als letztes habe ich auch mal eine Schablone geschnitten, denn ich finde Schilder in jeglicher Art total nett. Ein altes Brett habe ich auf unserem Brennholzstapel gefunden und schabloniert habe ich mit Kreidefarbe:
Das gefällt mir super gut und ich mache bestimmt noch mehr davon! Wo hänge ich die dann bloß alle auf *grübel*.

So, dass ist erstmal meine "Plotterausbeute".

Seid ihr auch schon dem Plotter-Wahn verfallen?

Liebe Grüße
Tanja

P.S. Das Schild schicke ich gleich mal zu HOT und dienstagsdinge.
P.S. Ich berichte hier aus meiner eigenen Überzeugung und bin von niemandem dazu gebeten worden ;-)