Donnerstag, 22. Februar 2018

TaschenSewAlong #1 - PopUp

Hallo Ihr Lieben,

ich bin wieder da! Eine aufregende und spannende Zeit liegt hinter mir - ich war Prinzessin im Karneval!!! Die geheimen Vorbereitungen haben doch sehr viel Zeit beansprucht, so dass meine Nähmaschine eigentlich nur noch für einige wenige Dinge bewegt wurde. Über die Karnevalszeit dann gar nicht mehr... Aber es war sooooo schön!


Und dann startet nun (für mich) passend der TaschenSewAlong des Taschenspieler 4. Emma von Frühstück bei Emma hat dazu aufgerufen und ich habe mich direkt hin gesetzt und die erste Tasche - die PopUp-Tasche genäht. Ich war ja quasi im Entzug *grins* Und hier ist sie:




Genäht habe ich sie aus Wachstuch und das Futter habe ich noch mit H200 verstärkt. Die Falttechnik an den kurzen Seiten ist echt witzig und gibt der Tasche etwas Pep. Und sie wird erstaunlich groß - hätte ich gar nicht gedacht.

Mal sehen, ob ich alle 10 Taschen genäht bekomme - im Moment ist mein Elan noch da ;-)

Liebe Grüße
Tanja

Schnitt: Farbenmix - Taschenspieler 4: PopUpTasche
verlinkt zu: EmmaTaschundTäschchen, RUMS

Dienstag, 19. September 2017

Hochzeitskissen

Hallo Zusammen,

ich war nun einige Wochen außer Gefecht gestezt, so dass ich euch erst jetzt ein weiteres Werk aus meinem Nähsommer zeigen kann. Meine Mama wartet ja schon auf Fotos vom Kissen - hier sind sie nun!

Diesmal zeige ich euch ein Geschenk, das wir im August schon versschenkt haben (wie das  Datum auch vermuten läßt ;-)) Ich glaube es ist gut angekommen und eigentlich ist es auch relativ schnell zu nähen gewesen.


Es hat die Größe 60 x 40 cm. Mit diesem Format läßt sich so ein dreigeteiltes Kissen immer ganz gut gestalten. Außerdem hat es einen Paspelrand bekommen, das gefällt mir bei Kissen immer ganz gut, weil man so schön Akzente setzen kann.

Die Plottdatei ist von Fusselfreies. Ihre Grafiken gefallen mir besonders gut, weil sie sehr filigran gearbeitet sind. (was beim Entgittern einen manchmal in den Wahnsinn treiben kann :-)) 

Hinten hat das Kissen einen Verdeckten Reißverschluss, so dass man den Bzug auch einfach zum Waschen abnehmen kann.



Und hier noch ein paar Detail:

Der Zierstich ist von meiner Nähmaschine. Die Schleifchen passen immer ganz gut zum maritimen Look ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Tanja

Schnitt: von mir
Plottdateien: Fusselfrei
verlinkt zu: HOT, Dienstagsdinge

Dienstag, 29. August 2017

Kühltaschen - Sommer ist noch nicht zu Ende!!

Hallo Ihr Lieben,

die Ferien sind hier in NRW nun fast rum und mein Blog-Urlaub auch. Jetzt werde ich euch nach und nach meine letzten Nähprojekte präsentieren, denn untätig war ich nicht ;-)

Der Sommer zeigt sich in den letzten Tagen doch noch mal deutlich! Passend dazu habe ich mir Kühltaschen aus Discounterkühltaschen genäht. Die Idee habe ich bei Jana gesehen und dann nach meinem Gefühl umgesetzt. Die erste Tasche hat ihren Praxistest schon mehrfach bestanden:
Hier sind mir aber die Träger ein wenig zu lang und der Boden könnte noch ein wenig breiter sein. Ich stapeln gern Joghurt und co ordentlich, damit die Deckel auch zu Hause noch heil sind ;-))

Also sprang gestern Nummer 2 von der Maschine. Sie hat nun kürzere Träger und einen noch breiteren Boden.



 Und ich habe diesmal auch darauf geachtet, dass die richtige Seite der Beschichtung in der Tasche ist:-)

Hier könnt ihr die Böden noch einmal im Vergleich sehen:

Und bei dem Streifen habe ich meinen neusten Nähmaschinenfuß einen "Ruffler" ausprobiert. Damit kann man Stoff in ganz viele Falten legen, ohne dass man messen und stecken muss - Klasse!

Habt ihr auch schon solche Taschen genäht?! Wollt ihr welche nähen? Ich kann euch gern helfen, wenn Fragen dazu aufkommen.

Liebe Grüße
Tanja

verlinkt: Dienstagsdinge, HOT, TaschenundTäschchen

Sonntag, 9. Juli 2017

And the winner is...

... alle!
Das sind: TrixiTrauminsel, Sabs, Nähbegeisterte und Stofftüftler
Bitte meldet euch innerhalb der nächsten 3 Tage per eMail bei einfach-tannis@t-online.de, damit ich euch das eBook zusenden kann!!!

Ihr Lieben,

heute um 9 Uhr hat die Verlosung von drei meiner eBooks für die Mini.Börse geendet. Und es gab genau 4 Kommentare. Schade, dass nicht mehr mit gemacht haben, aber egal - Glück für die, die mitgemacht haben ;-)

Nun passen ja 4 Kommentare nicht zu drei eBooks, aber ich habe eben entschieden, dass ich nicht einen von euch rauslosen möchte. Daher bekommt jeder von euch ein eBook zugesandt! Ich hoffe, ihr habt Spaß damit! Redet gern darüber, wenn es euch gefällt. Sagt mir Bescheid, wenn euch etwas nicht gefällt ;-)

Ich freue mich natürlich über eure Bilder von genähten Exemplaren. Schickt sie mir oder Links zu euren Veröffentlichungen. Diese nehme ich gerne hier auf!

Herzliche Grüße
Tanja

Freitag, 7. Juli 2017

Ein Einkaufsbeutel (mal wieder ;.)) - Mini-Tutorial

Hallo Ihr Lieben,

so kurz vorm Wochenende zeige ich euch noch schnell meinen neuen Einkaufsbeutel. Unten findet ihr auch in Kurzfassung die Beschreibung, wie ich ihn genäht habe.






Und nun das Mini-Tutorial:
Zuschnitt:
2 Rechtecke: 37 x 42 cm (Originalmaße, ggf. auch etwas vergrößern)
Für die Henkel: 90 x 7 cm plus Bundeinlage für 2,5 cm breite Henkel - wenn ihr sie etwas fester mögt.
2 Tunnel: 10 x 30 cm

Nähen:
1. Tunnel nähen
Dafür die kurzen Seiten versäubern, 1cm breit umschlagen, bügeln und absteppen.
Der Länge nach rechts auf rechts falten und an der langen Seite zusammen nähen.
Bügeln, so dass die Naht schön ausgebügelt ist.

2. Tunnel auf Taschenteile nähen
Dafür die Tunnel im 45 Grad Winkel an einer unteren Ecke feststecken, so dass die Naht des Tunnels unten liegt. Darauf achten dass zu den Kanten des Taschenteils mindestens 1,5 cm Platz sind! Nun an der unteren Kante schmalkantig festnähen.
Das zweite Taschenteil GEGENGLEICH arbeiten, so dass die Tunnel eine Ecke des Tschenbeutels einschließen.

3. Taschenbeutel nähen
Taschenbeutel rechts auf rechts legen und zusammen nähen. Obere Kante erst 1 cm, dann 2,5 cm einschlagen und 2 cm breit absteppen.

4. Henkel nähen
Am einfachsten ist es mit Bündcheneinlage. Diese auf den Streifen aufbügeln und mittig teilen. An den kurzen Seiten zunächst rechts auf rechts legen und kurze Seiten und ein Stück (ca. 2 cm) der langen Seite nähen. Nahtzugaben zurück schneiden und wenden - bügeln. Nun die Längskanten gemäß der Gurteinlage falten und beidseitig schmal absteppen.

5. Henkel jeweils mit einem Abstand von 7 cm zur Seitennaht auf der Oberkante festnähen.

6. Kordel einziehen, ggf. mit Kordelstopper.

FERTIG!

Ich hoffe, dass ist auch ohne Bilder einigermaßen verständlich. Oder möchtet ihr Fotos dazu haben? Dann fotografiere ich beim nächsten Beutel mit und liefer sie euch nach.

Bei Fragen meldet euch einfach!

Herzliche Grüße
Tanja

Schnitt: von mir
Stoff: aus meinem (kleinen) Vorrat :-)
verlinkt: freutag