Donnerstag, 25. Mai 2017

ropebowl - oder ein neuer Korb

Hallo ihr Lieben,

lange hat es mich schon gereizt ein ropebowl - also einen Korb aus Kordel zu nähen. Irgendwann habe ich dann auch im Baumarkt 30 m Jute - Kordel erstanden und dann habe ich sie gut abgelagert *grins*. Gestern hat es mich dann gepackt und ich habe neben meiner stickenden Stickmaschine gesessen und meinen ersten Korb genäht. Vorsicht - hat Suchtpotential!

Hier ist er:

Eine Nahaufnahme vom Anfang:


Und hier der Boden von unten/außen:



Meine Kordel ist 6 mm dick und ich habe mit einer Stichlänge von 2,0 mm und einer Stichweite von 5,5 mm genäht. Der Boden hat etwa einen Durchmesser von 21 cm und die Korbhöhe beträgt 8 cm. Die Stoffstreifen habe ich von meinem geliebten Rings of Roses Stoff von Gütermann abgeschnitten.

Momentan riecht der Korb noch etwas nach der Kordel, wenn er so neben mir steht - ich hoffe, das gibt sich bald. Er steht nun draußen in der Sonne.

Um das Ende der Kordel zu kaschieren habe ich das erste Mal Leder geplottet:



Ich habe mir vor einiger Zeit Lederreste bei einem orthopädischen Schuhtechniker geholt. So als kleiner Tipp, wenn ihr auch mal Lederreste braucht. Es gab sie sogar umsonst - da habe ich ein wenig die Kaffeekasse gefüllt ;-)

Liebe Grüße und noch einen schönen Feiertag!
Tanja

verlinkt bei RUMS

Dienstag, 16. Mai 2017

Ich habs getan...

... und mir einen Plotter gekauft :-)

Da dachte ich doch immer, wenn ich eine Stickmaschine habe, brauche ich keinen Plotter. Aber ich muss schon sagen, man kann damit soviel machen, dass er doch eine Bereicherung ist.

Diesmal habe ich ganz untypisch erstmal gelesen, was man alles so machen kann. Dazu habe ich mir das Buch "Mein brother ScannCut Hobbyplotter" - Buch von Miriam Dornemann gekauft. Das Buch gefällt mir ziemlich gut, weil es ganz viele verschiedene Bereiche, die mit dem Plotter bearbeitet werden können abdeckt und auch Tipps zur Softwarenutzung, zu Messereinstellungen u.ä. gibt. Allerdings sind auch ein paar Fehler enthalten, die ich schon beim Lesen entdeckt habe, ohne jemals einen Plotter bedient zu haben... Aber trotzdem - es gefällt mir und ich schaue auch jetzt noch öfter hinein.

Gekauft habe ich dann den Brother CM900, weil ich unbedingt auch Stoffe schneiden möchte. Bestellt beim Nähpark kam er auch superschnell bei mir vor einigen Tagen an. Bis jetzt habe ich einiges ausprobiert und befinde mich gefühlt noch immer im Testmodus ;-)

Aus diesem Testmodus heraus möchte ich euch mal einen Teil der Werke zeigen.

Als erstes habe ich Papier geschnitten und mit den beigelegten Stiften gezeichnet. Die Vorlage dafür findet ihr in oben genannten Buch:
Darin habe ich dann die diesjährigen Kommuniongeschenke für die Nachbarskinder verpackt:
Das sind übrigends Kabelhalter, die ich mit meiner Stickmaschine gemacht habe. Sie tragen auch jeweils den Namen des Kindes. (das geht dann halt nicht mit dem Plotter, denn schön im Kreis nähen kann er nicht ;-))

Und dieser Storch kam mir auch gerade recht, um ihn auf ein Geburtsgeschenk zu Kleben:
Er ist auch aus dem Buch :-)
 Dann habe ich mal mit Flexfolien herum probiert. Meine Kleine war bei einer Reiterfreundin zum Geburtstag eingeladen. Ich habe hier den tollen Pferdekopf als Freebie gefunden und das Reitbeteiligungspferd heißt... Nemo :-)



Dann habe ich mir einen Schriftzug selbst erstellt und die Datei bearbeitet und so. Muss schon sagen, das Umdenken - ich brauche die Konturen - fällt mir manchmal noch schwer ;-) Aber es hat dann doch geklappt und ich habe eine Beuteltasche damit beschriftet:



Und weil mein Mann am letzten Wochenende seinen Bootsführersschein gemacht hat, musste ich das freebie von hier direkt nutzen und mal ein T-Shirt für einen "Großen" verschönern:
Und als letztes habe ich auch mal eine Schablone geschnitten, denn ich finde Schilder in jeglicher Art total nett. Ein altes Brett habe ich auf unserem Brennholzstapel gefunden und schabloniert habe ich mit Kreidefarbe:
Das gefällt mir super gut und ich mache bestimmt noch mehr davon! Wo hänge ich die dann bloß alle auf *grübel*.

So, dass ist erstmal meine "Plotterausbeute".

Seid ihr auch schon dem Plotter-Wahn verfallen?

Liebe Grüße
Tanja

P.S. Das Schild schicke ich gleich mal zu HOT und dienstagsdinge.
P.S. Ich berichte hier aus meiner eigenen Überzeugung und bin von niemandem dazu gebeten worden ;-)




Dienstag, 9. Mai 2017

Minibörsen

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch mal wieder ein paar Mini-Börsen. Sie machen mir viel Freude beim Nähen und ich finde sie auch einfach total praktisch :-) Sie sind immer ein tolles Geschenk, wenn man selbst bereits genug davon hat. Hier meine neusten Exemplare:



Die pinkfarbene ist inzwischen schon bei einer anderen Besitzerin und wurde als "Geldverpackung" zur Konfirmation benutzt.  Die beiden anderen zeige ich euch hier nun noch genauer. Sie haben immer zwei Kartenfächer und zwei Reißverschlussfächer, sowie ein Schlüsselband mit Schlüsselring. Dadurch kann man hier alles verstauen, was man so auf einer Party, beim Radfahren oder Skilaufen oder so an "wertvollen" Dingen verstauen möchte.







Der Schnitt ist von mir und ich bastel gerade immer noch an einem eBook dafür herum. Es war schon mal fast fertig, aber dann gefiel mir einiges nicht mehr und ich überarbeite es zur Zeit, um danach nochmal auf Suche nach Probenähern zu gehen.

Diese beiden Minibörsen sind nun in meinen Shop eingezogen.

Liebe Grüße
Tanja

verlinkt: HOT und Dienstagsdinge



Dienstag, 2. Mai 2017

Glückwunsch Wal Quilt

Hallo Zusammen,

ich habe endlich mal wieder einen Quilt genäht :-)

Er heißt "Glückwunsch -Wal", weil er zur Geburt des zweiten Sohnes meines Chefs entstanden ist. Irgendwie hatte ich das Bild vor Augen, einen großen Wal zu nähen mit ganz vielen Wassertropfen. Nach der ersten Skizze bin ich auf der Suche nach einem Wal hier gelandet und habe mir daraus eine Applikationsvorlage erstellt. Der Wal hatte einfach ein zu süßes Gesicht :-)


In seiner Wasserfontäne haben sich dann die Kolleginnen und Kollegen mit Wünschen für Kind und Eltern verewigt. Hier habe ich die Wassertropfen vorgeschnitten und mit Textilmarkern beschriften lassen. Anschließend habe ich ganz viel und lange darüber gebügelt, damit auch alles gut fixiert ist ;-)

Drum herum habe ich ca. 110 Quadrate als Rand verteilt, damit noch ein bisschen Farbe in den Quilt kommt. Dieser ist vom Hauptteil mit einer Paspel abgesetzt - das mache ich bei Quilt total gerne.

Und nun sollt ihr ihn auch mal im Ganzen zu sehen bekommen:

Und die Rückseite:

Und mein gesticktes Label, damit auch dies ganz viele Wäschen übersteht. Eine Zeitlang habe ich die Labels mit meinem Tintenstrahler gedruckt, musste aber feststellen, dass dies nur zum Ansehen, nicht aber zum Waschen schön war. Nach ein paar Wäschen waren sie leider nicht mehr lesbar.

Die meisten der Stoffe sind Westfalenstoffe, die mag ich von der Qualität sehr gern und die Farben leuchten so schön. Der Stoff mit den kleinen Walen ist von Timeless Treasure Fabrics. Und gekauft habe ich sie beim QuiltersPoint in Lohmar. Zum Glück wohne ich dort nicht so ganz nah, das würde viel zu teuer werden ;-)

Wie gefällt euch die Glückwunsch-Wal -Idee?!

Liebe Grüße
Tanja

verlinkt bei HOT und Dienstagsdinge